Unterstützungsnetzwerk für Teenagermütter

Über das Projekt

Die Informationsplattform www.teenagermuetter.de ist das Ergebnis eines im Jahr 2004 vom Landesverband der Mütterzentren NRW e.V. initiierten Projektes zur Beratung und Unterstützung von Teenagermüttern in den NRW-Mütterzentren.

Mit diesem Projekt reagierten die Mütterzentren als Einrichtungen der Familienselbsthilfe auf die ständig ansteigende Zahl minderjähriger Mütter in ihren Zentren vor Ort, aber auch auf die dramatischen Schicksale junger Mütter und ihrer Babys, über die in den Medien immer häufiger berichtet wurden.

Ziele der Maßnahme waren

  1. Schulung der Mitarbeiter/innen vor Ort für eine bessere Begleitung der jungen Mütter in den Zentren
  2. Hilfe zur Selbsthilfe betroffener Mütter
  3. Erschließung von Unterstützungsnetzwerken in der Kommune
  4. Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Problematik

Seit Projektbeginn sind NRW-weit bisher ca. 30 kommunale Netzwerke entstanden.

Als Koordinierungsstelle begleitet der Landesverband der Mütterzentren NRW e.V.  bestehende Netzwerke und unterstützt neue Initiativen bei der Gründung.

Gefördert wird dieses Projekt durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

MachbarNachbar

In den Mütterzentren und offenen Häusern für Jung & Alt in NRW arbeiten Freiwillige und Hauptamtliche, Fachleute und Laien auf Augenhöhe zusammen. Hier entstehen leicht zugängliche generationsübergreifende Angebote, zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Müttern und Vätern, Kindern, Schülern und älteren Menschen, die sich nicht nach Herkunft, Geschlecht und Bildungshintergrund unterscheiden. Das „offene Haus“ ist dabei kein Angebot, sondern die Methode.

Das Projekt „(N)Machbar“ soll als offener Treff, im Café in den bestehenden offenen Häusern für Jung & Alt, Mütterzentren in NRW angeboten werden.

Begleitet wird das offene Café „(N)Machbar“ von qualifizierten Gastgebern oder Gastgeberinnen als Praxisexpertinnen vor Ort.

Das Projekt soll verlässliche und kontinuierliche Öffnungszeiten bieten und für die Besucher kostenlos angeboten werden.